Nøkk – Wildwasser C1 offen

Dieser WW-Kanadier wurde gebaut, um eine Lücke im bisherigen Angebot der erhältlichen Open-Canoes zu schliessen. Der Nøkk hat das Volumen und den Auftrieb der gängig erhältlichen WW-Kanadier, kombiniert mit ausgeprägten Kanten, der Agilität, und den Schnelllauf-Eigenschaften eines Slalom-Wettkampfbootes.

· leicht – das Boot ist durch seine Bauweise extrem leicht.
· wendig – Kielsprung kombiniert mit scharfen Kanten erlauben Wendigkeit mit Präzision
· robust– Alle Fixierpunkte sind einlaminiert und halten 100 %
· swiss– In der Schweiz hergestellt

 


Eigenschaften:
Paddler mit Spass am dynamischen Wildwasserfahren werden grosse Freude mit diesem Boot haben. Das Befahren von Kehrwassern ist mit grosser Präzision möglich. Die Beschleunigung und Wendigkeit des Bootes ist sensationell, stromauf erreicht man Kehrwasser und Surf-Wellen, die mit zurzeit gängigen WW-Kanadier nicht zu erreichen sind. Dank dem Volumen im Bugbereich und dem grossen Kielsprung ist das Befahren von Abfällen und Kehrwassern mit beträchtlichen Höhendifferenzen sehr gut möglich, so dass sich das Boot kaum mit Wasser füllt. Unter Fahrt ist der Nøkk sehr stabil, so dass das Boot ohne Probleme bis zum Süllrand gelegt werden kann. Auch das Eskimotieren mit diesem Boot ist mühelos möglich.

Bauweise:
Die Herstellung der Schale ist eine sogenannte Sandwichkonstruktion. Diese Bauweise, welche auch im Segelflugzeug- und Segelbootbau angewandt wird, ermöglicht eine leichte und formstabile Schale. Das Boot wird aus Glas- und Diolengewebe sowie einer Schaumschale und mit Epoxyharz gebaut, unter Vakuum ausgehärtet und getempert . Durch diese Bauweise entsteht ein extrem leichtes Boot, wodurch die Fahreigenschaften des Bootes sehr positiv beeinflusst werden. Das Verfahren erfordert handwerkliches Geschick und Erfahrung und ist entsprechend aufwändig.

Design:
Das Design entstand durch Erfahrung aufgrund jahrzehntelangem Ausüben des Kanusportes von Peter Brack in Zusammenarbeit mit Ueli Fiechter.
(Beide paddeln schon weit über 30 Jahre)

Bedeutung Name Nøkk:
Der Name Nøkk kommt aus dem Norwegischen (gesprochen Nöck) Das ist der Name eines Wesens aus der Europäischen und im speziellen der nordischen Mythologie. Es ist ein Fabelwesen, das im Wasser lebt, in Stromschnellen, Wasserfällen aber auch in Seen und Weiern. Nachfolgend ein Auszug aus Wikipedia. Der Nöck, auch Nix, Neck, Nickert oder Flussmann bezeichnet, bewacht die Furten an Flüssen und lebt in Seen, Teichen,Tümpeln, Quellen, Brunnen oder Wassertropfen. Der Name kommt vom althochdeutschen nihhus, niccus oder nichessa und bedeutet Wassergeist. Eine andere etymologische Ableitung geht auf das lateinische necare (=töten) oder auf altenglisch nicor (= Wasserdämon, Knucker) zurück. Ihm wird nachgesagt, dass er junge Mädchen mit Harfenklängen verführtund in sein Unterwasserreich lockt. Ältere Sagen schildern den Nöck nicht als grausam oder böse, sondern lediglich als launisch und wechselhaft, wie das Element Wasser. Flussmännern wird nachgesagt, dass sie Stürme entfesseln können, aber auch Menschen vor der Gefahr des Ertrinkens warnen. Menschen können sie das Elbenkönigslied beibringen. In einigen Regionen lockt der Wassermann die Menschen durch Geschenke an, zieht sie dann ins Wasser und hält dort ihre Seelen unter Töpfen gefangen. Oft sind es junge Mädchen, die er raubt. Angebliche Schutzmittel gegen den Nöcksollen Stahl oder vor dem Bad in einem Gewässer ein Spruch ein, den man aufsagen muss: „Neck, Neck, Nadeldieb, du bist im Wasser, ich bin am Land. Neck, Neck, Nadeldieb, ich bin im Wasser, du bist am Land.“ An Land sollen sie meist an den nassen Zipfeln ihrer Kleidung erkennbar sein, aber auch an ihren Zähnen, die entweder grün sind oder aussehen wie Fischzähne. In Deutschland sind der Nix, die Seemännlein, Wassermännlein, Weiher- oder Brückenmänner, Häckelmänner und Nickelmänner bekannt. Sie sollen sich als hübsche junge Männer mit goldenen Locken und einer roten Mütze zeigen. Die skandinavischen Söetrolde und Nixen tragen rote Mützen und immer eine goldene Harfe. Der schwedische Strömkarl kennzeichnet sich durch rote Strümpfe und Kaputzenmantel sowie blaue Kniebundhosen. Er soll sehr schön singen und auf der Harfe oder Fidel spielen können. Der norwegische Fossegrim soll graue Kleidung bevorzugen. Sein Name ist von schwedischen Fors oder norwegischen Foss (=Stromschnelle, Wasserfall) abgeleitet.


Angebote:
Erhältlich ist der Nøkk  voll ausgestattet oder leer. Gerne gehen wir auch auf persönliche Wünsche ein.

Vollausstattung:
Boot mit Süllrand und zwei Querstreben sowie Auftriebskörper, Sattelsitz, doppelte Kniegurten, Kniepolster und Fussauflagen.

Preis: 3’875.00 CHF

Leer:
Boot mit Süllrand und zwei Querstreben.

Preis: 2’950.00 CHF

Farbe:
nach Wunsch (RAL Classic): RAL-Farbtabelle

Brack-Canoe, Fotoprospekt Nøkk DE 2017


Testen des Nøkk  auf der Reuss
Der Nøkk  kann gerne auf Wunsch Probe gefahren werden. Ab April besteht die Möglichkeit das Boot jeweils am Mittwochabend im Rahmen der wöchentlichen Abfahrt einer erfahrenen Canoe-Gruppe zu testen. Dies geschieht auf eigene Verantwortung und muss vorher abgesprochen werden.  Der Treffpunkt ist in Bremgarten AG.

  • Probefahren mit der IG Reuss
    Probefahren mit der IG Reuss
  • Probefahren mit der IG Reuss
    Probefahren mit der IG Reuss
  • Probefahren mit der IG Reuss
    Probefahren mit der IG Reuss


Einzelteile

Pads gross 25.00 CHF
Pads klein 15.00 CHF
Knieschaumpads 40.00 CHF/Paar
Kniegurte kurz 60.00 CHF/Paar
Kniegurte lang 75.00 CHF/Paar
Sattel 120.00 CHF
Auftriebskörper PUR-Beschichtet, gelb, 650 g 110.00 CHF
Verstrebungen Auftriebskörperbefestigung 30.00 CHF/Boot
Fussstütze 50.00 CHF/Paar
Besfestigungsteile zum Einlaminieren 60.00 CHF/Boot


Fibistyle.ch –  Outdoorprodukte mit Stil